Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 14. Oktober 2020 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 23.09.2004

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Überfall auf Juwelier

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Fürth
  • Kommissar im Studio: Siegfried Jochem, der auch schon im unterbrochenen Film zu sehen ist.
  • Tatzeit: 28. April 2004, kurz nach 10:00 Uhr
  • Tatort: Fürth, Fußgängerzone Schwabacher Straße
  • Details: Türkisches Ehepaar mit Juweliergeschäft in Fürther Fußgängerzone; Schulanmeldung der Tochter in Erlangen; Schwester als Aushilfe; Täter trägt umheimliche schwarze Kapuzenjacke; schleicht sich unbemerkt ins Geschäft; Opfer mit Klebeband um ganzen Kopf; Tür nach Flucht spaltbreit offen; Nachbarin entdeckt Opfer; Beute Uhren und Schmuck im Wert von fast 260.000 €.
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann mit umheimlicher schwarzer Kapuzenjacke
  • Zitat: „Lasst euch Zeit. Macht doch mit der Kleinen noch einen Spaziergang, wenn ihr schon on Erlangen seid.“ / „Ganz ruhig. Ich hol Hilfe.“
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Darsteller: Martin Cronebach, Yeshim Cetinbas (auch Yeshi Cetinbas), Victoria Madincea
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Sigrid N. in Essen

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Essen
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Dirk Keller
  • Tatzeit: 4. April 2004, gegen 0:30 Uhr
  • Tatort: Essen-Frohnhausen
  • Details: Eheprobleme, Mann und Frau trinken, Mann trifft Saufkumpanen im Essener Westpark, Studentin der Zahnmedizin als Zeugin, Trinkkumpane schlägt Mann mit Flasche nieder, klaut Schlüssel, geht in Wohnung, tötet Frau.
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann
  • Zitate: „Die Zahnwurzeln im Ober- und Unterkiefer sind in Zahnfächer, Alveolen verankert“. / „Zwei Tage im Koma, da hält man keine Rede.“ / „Wo bin ich?“ - „Im Klinikum. Sie sind überfallen worden.“ / „Wir kommen zu spät. Ruf mal die Spurensicherung.“
  • Sprecherin: Isolde Thümmler
  • Darsteller: Petra Drechsler, Wilhelm Beck, Eva-Katrin Hermann, Thomas Kollhoff, Michaela Wolko, Hartmut Kunze
  • Belohnung: 2.500 €
  • Bewertung:
  • Status: geklärt

Nachspiel

Zwei Wochen nach der Ausstrahlung des Falls in XY konnte der mutmaßliche Täter in Polen festgenommen werden. Vorausgegangen war ein Hinweis aus der Bevölkerung auf einen 20-jährigen Mann, der sich in Folge der intensiven Öffentlichkeitsfahndung auffällig verhalten hatte. Bevor die Polizei aber eine Speichelprobe von ihm nehmen konnte war er nach Polen geflüchtet. Nach Einleitung einer internationalen Fahndung nahmen polnische Polizeibeamte den Mann fest.

Sigrid N. war in der Nacht zum 4. April 2004 in ihrem Schlafzimmer getötet worden. Ihr Ehemann Arno N. hatte den späteren Mörder seiner Frau im Bereich des Essener Westparks kennen gelernt. Nach einer gemeinsamen Zechtour war Arno N. dann von dem Unbekannten zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Anschließend hatte der Täter ihm den Schlüsselbund abgenommen und war in die Wohnung gegangen, wo es dann zu dem Mord kam. Rudi berichtet darüber in der in der Folgesendung.

Überfall auf einen Supermarkt

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Duderstadt
  • Kommissar im Studio: Ulrich Müller, der auch schon im unterbrochenen Film zu sehen ist.
  • Tattag: 20. Februar 2004
  • Tatort: Supermarkt am Ortsrand von Ebergötzen am Südrand des Harzes
  • Details: Guter Umsatz; alle zwei Tage Einnahmen abholen; Marktleiter und Stellvertreter; Zigarettenkippen; Fesselung mit Sex-Spielzeug
  • Tatverdächtig: zwei unbekannte Männer, ein Täter vermutlich Brillenträger
  • Zitate: „Am Freitag, den 20. Februar 2004 wird die dörfliche Idylle durch ein brutales Verbrechen gestört.“ (Sprechertext Joachim Höppner) / „Die dritte Kasse jetzt schon?“ - „Ja, die Kunden stehen schon beinahe bis zur Wursttheke.“ / „Also ich geh dann. Schönen Abend noch.“
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Darsteller: Armin Berger, Markus Schmädicke, Michael Tschernow, Michael Tschernow
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Preis

Inhalt

  • Kandidaten: Namen werden nicht genannt
  • Details: Verlassener Ehemann schlägt seine Frau, will sie töten, Kandidat geht dazwischen, Kandidatin kommt zur Hilfe, Täter mit Messer
  • Zitate: „Ich denke: Das kann doch nicht wahr sein, dass man 'ne Frau schlägt.“
  • Besonderheiten: Namen werden nicht genannt, Polizist rät bei bewaffneten generell davon ab, einzugreifen. In diesem Fall wird das Verhalten aber dennoch gewürdigt, da die Kandidatin und der Kandidat der Frau das Leben gerettet hätten.

Mord an Nicole F.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Kassel
  • Kommissarin im Studio: Adele Kalwa
  • Tatzeit: 7. Mai 2004, vermutlich zwischen 00:00 und 3:00 Uhr
  • Details: drogenabhängige Prostituierte, Künstlername "Sammy", Sperrbezirk, harte Freundin Karin bringt sie in Entzugsklinik, Abbruch, Freier mit dunklem Golf; Abend in Spielhalle; letztes Bild von Überwachungskamera am 6. Mai 2004 um 22:30 Uhr; danach bei Freier sofort wieder ausgestiegen und in dunklen Golf eingestiegen; Leichenfund am nächsten Tag um 6:00 Uhr morgens in Waldgebiet 30 km von Kassel entfernt; halbnackt und zertrümmerter Kehlkopf.
  • Zitate: „So schlimm ist das, wenn man genau weiß, was auf einen zukommt. Ich hasse diese Schmerzen.“ / OK. Dann mach weiter mit Heroin.“ - „Ich will ja die Therapie, aber...“- Wenn wir uns beeilen kriegen wir noch den Bus zurück.“ - „Karin ...“ / „Schon der Geruch hier macht mich fertig.“ / „Das war ja ein kurzer Besuch.“
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Darsteller: Bojana Golenac, Sacha Holzheimer, Astrid Martiny (auch Astrid M. Müller und Astrid Martina Müller), Ulf-Jürgen Wagner
  • Besonderheiten: Film wird unterbrochen von Kommentaren der Freundin Karin. Sie erzählt mit dem Rücken zur Kamera. Auch Kommissarin Adele Kalwa ist schon im Film zu sehen. Sie sucht außer Zeugen für die Zeit nach 22:30 Uhr noch weitere Personen, die auch schon vor dem 6. Mai Kontakt zu "Sammy" hatten und verspricht Diskretion. Außerdem berichtet die Kommissarin, dass "Sammy" möglicherweise noch in einen dunklen Audi A3 eingestiegen ist.
  • Belohnung: 5.000 €
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Eventuell geht dieser Mord auf das Konto des Serienmörders Marco M. aus Haiger. Siehe Sendung vom 02.03.2006. Diesen Mord konnte man Marco N. aber nicht nachweisen, so das der Fall ungeklärt bleibt

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: LKA Baden-Württemberg - Fahndung nach Gheorghe A.; verurteilt wegen badenmäßigem Diebstahl; Gefängnisausbruch aus der JVA Mannheim; Belohnung 5.000 €
  • SF 2: Kripo Hof - Mord an Elfriede B.; Teppichbündel mit Skelett von zwei Schülerinnen auf dem Heimweg von der Schule am 27. April 2004 auf einem Abstellgleis unterhalb einer Brücke aufgefunden.

Geklärt: Der Mord konnte mit Hilfe von Profilern gelöst werden. Ein 41-jähriger Mann, bei dem das Opfer gelegentlich übernachtet hatte, wurde festgenommen und hat die Tat gestanden. Rudi berichtet in der Sendung vom 02.06.2005.

  • SF 3: Kripo Nordhorn - Fahndung nach Betrüger; angeblich Dr. Antonio G.;
  • SF 4: Kripo Köln - Unbekannte Tote; vermutlich aus Afrika; wurde im Jahr 2001 in einem Waldstück nördlich von Köln aufgefunden; Gesichtsrekonstruktion
  • SF 5: Kapo Zürich - Vermisstenfall Heide K.; Prostituierte; drogenabhängig; Straßenstrich;

XY Update

kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • SF 1 der vorherigen Sendung: Der mutmaßliche Mörder des 15-jährigen Murrat Y. wurde, zusammen mit einem Komplizen, festgenommen. Das in der letzten Sendung gezeigte Phantombild des Mannes, mit dem Murrat zuletzt gesehen wurde, führte schließlich zu einem der Täter. Es stellte sich heraus, das der Junge mit mit einem Bajonett schwer gefoltert und getötet wurde. Das unglaubliches Motiv der Täter lautete nach Angaben der Kripo "sexuelle Befriedigung bei der Tötung von Menschen". Die Männer suchten gezielt nach wehrlosen Opfern. Sie wollten zuerst einen anderen jungen Mann umbringen, der aber fliehen konnte. Die Kripo fragt jetzt, ob es vielleicht noch weitere Opfer gibt und bittet diesen jungen Mann dringend, sich im Münchener Aufnahmestudio zu melden. Vor einigen Wochen war er im Raum Augsburg als Anhalter unterwegs.
  • SF 5 der vorherigen Sendung: Rafid Said O. konnte in Brescia in Italien verhaftet werden, nachdem er einen befreundeten Studenten ermordet hatte.
  • FF 3 der Sendung vom 03.06.2004: Der Mord an der Prostituierten Olga B. wurde über den tschechischen Reisepass geklärt, den die Polizei in einem in Gera gestohlenen Wagen gefunden hatte. Über dieses Dokument erfuhr die Kripo nämlich nach 10 Jahren von einem Mord an einer Prostituierten in der Tschechischen Republik in der Nacht des Autodiebstahls. Der Täter fuhr über die deutsch-tschechische Grenze und dort stieg Olga B. zu ihm ins Auto. Ihre Leiche wurde am nächsten Morgen in der Nähe von Eger gefunden. Nach Zuschauerhinweisen konnte am 21. September 2004 der mutmaßliche Mörder festgenommen werden. Der damals 19-jährige Mann aus der Nähe von Gera hat die Tat inzwischen gestanden.
  • SF 4 der Sendung vom 29.04.2004: Christian R., nach Todesfahrt unter Drogen wegen fahrlässiger Tötung zu Jugendstrafe von drei Jahren verurteilt und aus der Haft nach Spanien geflohen, konnte dort schließlich in enger Zusammenarbeit mit der spanischen Polizei am 4. August 2004 festgenommen werden.
  • SF 1 der Sendung vom 14.02.2003: Der Überfall auf Spielbank Bad Homburg konnte durch einen polnischen XY-Zuschauer, der auf Besuch in Deutschland war, geklärt werden. Nachdem er wieder in Polen war ging er sofort zur Polizei und gab den entscheidenden Hinweis auf zwei Männer, die daraufhin verhaftet werden konnten. Sie hatten auch in Polen etliche Straftaten begangen.
  • FF 4 der Sendung vom 08.11.2002: Der Mord in Berlin-Moabit an dem Kioskbesitzer Hasan K. ist durch eine einzige Fingerspur am Tatort geklärt worden. Die Spur stimmt mit dem Fingerabdruck eines 23-jährigen Mannes überein, der wegen eines Drogendeliktes bereits festgenommen war.

Erste Ergebnisse

Bemerkungen

  • Rudi beginnt die Sendung gleich mit der Verkündung von zwei Festnahmen. Zwei weitere Erfolgsmeldungen hat er später noch. Siehe "XY Gelöst".
  • Studiofall 4 mit interessanten Einblicken in die Weichteil-Rekonstruktion

Vorherige Sendung: Sendung vom 05.08.2004

Nächste Sendung: Sendung vom 04.11.2004

zurück zur Sendungsübersicht