Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 14. Oktober 2020 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 25.07.2012

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Vergewaltigung nach der Disco

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Potsdam
  • Beamtin im Studio: Oberkommissarin Katrin Laursich
  • Tattag: 4. Dezember 2011
  • Tatort: unbekannt, vermutlich Industriegebiet
  • Details: Opfer 46-Jährige Frau arbeitet vertretungsweise im Restaurant; Männer schauen ihr nach; Anmache; Stammgast findet Gefallen an ihr; zusammen ausgehen; Traum von eigener Gaststätte; neuer Bekannter will ihr erster Stammgast sein; Disco "Fränkis Tanzbar"; unerwartete Wende; Bekannter im Vollrausch; Opfer bleibt alleine und wird dumm angemacht; neue Bekannstschaft; Karl-Heinz stellt sich vor; dann kommen die osteuropäischen Anmacher zurück; Opfer betäubt; dann misshandeln und vergewaltigen; um halb acht herauswerfen; Tatort unklar; vermutlich Industriegebiet am nördlichen Stadtrand von Jüterbog.
  • Tatverdächtig: zwei unbekannte Männer
  • Zitate: „He! Das ist verboten!“ / „Du gute Frau! Was kosten?“ / „Wo ist Karl-Heinz?“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Musik: "Find Another Girl" (Hives) / "Don't Wanna Go Home" (Jason Derulo)
  • Darsteller: Ulrich Johannson, Jasin Mjumjunov, Alfio Muscia, Silke Natho, Norbert Steinke, Cuco Wallraff
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Hildegard H.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bonn
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Michael Brück
  • Tattag: 05. Oktober 2011
  • Tatort: Troisdorf, Hans-Böckler-Straße 46, Wohnung des Opfers
  • Details: Opfer 88-jährige Dame aus Troisdorf; Motiv unklar; Kontaktanzeigen; Geburtstagsfeier einen Monat zuvor; Opfer fühlt sich einsam; Enkelin rät Opfer zur Kontaktanzeige im Extrablatt aus Siegburg; Antworten unter Chiffre; Werbeaktion des ASB; Immobilienbesitz und viel Geld im Haus; drei Mietparteien; "randvoller" Terminkalender; letzte Sichtung in der Innenstadt; zwei Männer am Haus; dritte Mietpartei kommt zurück; offenstehende Tür; Wohnung aufgeräumt; kein Raubmord; Sanitäter konnte nur den Tod feststellen
  • Zitate: „Ach! Ein Herr!“ - „Ich bin die sehr geehrte Dame, der sie geschrieben haben!“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Veronika Faber, Regina Fink, Monika Goll, Christian Hoening, Monika John (Opfer), Hans-Jürgen Silbermann, Isabell Spitzner
  • Belohnung: 1.500 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfälle in Wohnhäusern

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Dortmund
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Stefan Dörries
  • Tatzeiten: 1. Tat: 11. Oktober 2011, gegen 20:45 Uhr / 2. Tat: 23. Dezember 2011, gegen 19:30 Uhr
  • Tatort: Dortmund, 1. Tat: DO-Löttringhausen / 2. Tat: DO-Aplerbecker Mark
  • Details: Reichtümer ziehen Opfer an; Todesfall; Villa; am Auto brennt Licht; Loch; schlecht einsehbarer Garten; Edith Piaf; Stromleitungen gekappt; Einbruch; brutale Täter; Misshandlungen; Paar versucht gefesseltes Opfer zu erreichen; zweite Tat: wieder in Waldnähe; junges Paar bereitet Weihnachtsfete vor; Täter reden lakonisch; zweiter Täter betatscht weibliches Opfer; dafür wird er vom Komplizen angeschnauzt; Spur der Verwüstung
  • Zitate: „He, ist das 'n Scherz?“ - „Nix Scherz!“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Musik: "Non, je ne regrette rien" & "Sous le ciel de Paris" (beide Edith Piaf) / "...Y Eso Duele" (Gilberto Santa Rosa)
  • Darsteller: Verena Buratti, Roswitha Dierck, Pius Schmitt, Nikol Voigtländer
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raub auf Möbelhaus

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Hamburg
  • Beamter im Studio: Kriminaloberkommissar Joachim Kümmerlehn
  • Tattag: 10. Dezember 2011
  • Details: "Die Wäscherei" ist ein Möbelgeschäft; Frau weist Hähnchen zurück; Feier des Personals; Täter brechen ein; umwickelte Waffen; resolute Opfer; Handys abnehmen; rohe Sprache der Täter; eine Frau schiebt Handy beiseite; viel Blutvergießen; Handys werden in Mikrowelle gelegt; Hamburger Auto baut Unfall; Frau betritt perplex den Raum; spontan wird die Tür aufgebrochen; alter XY-Klassiker: Nach Nummer vom Rettungsdienst fragen
  • Zitat: „Also Sex! Wie immer!“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Musik: "A Night Like This" (Caro Emerald)
  • Darsteller: Alex Anasuya, Rhon Diels, Samira El Ouassil, Tanja Kindler, Christoph Kornschober, Giulia Richter
  • Belohnung: 2.000 €, ausgesetzt von der geschädigten Firma
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall auf Senioren

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bonn
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Frank Schöneseiffen
  • Tattag: 28. September 2011
  • Tatort: Bonn-Ippendorf
  • Details: sparsames Paar; viel Geld; Täter beobachten ihr Opfer und kennen am Ende den Alltag der Opfer; sehr detailliert vorgehen; rabiates Vorgehen; Motorrad; Geldkassette: Zufallsfund oder Tipp?; Notlüge; dann kommt die Post tatsächlich; fünfstellige Beute
  • Zitate: „Also, Rechnungen können Sie behalten!“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Dunja Bengsch, Ingeborg Krabbe, Thomas Kylau
  • Belohnung: 1.200 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Preis

  • Kandidatin: Anke H.
  • Details: Schulsekretärin in Mittagspause; untypisches Vater-Tochter-Bild; Mann führt Mädchen in Barracke; Fahrradfahrer will zunächst nicht; tatsächlich wollte Täter das Mädchen vergewaltigen
  • Darsteller: Andreas Berner, Ulrich Klaus Günther (auch Klaus Günther), Emma-Lynn Mainzer

Überfall auf Juweliergeschäft

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Berlin
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Thomas Balke
  • Diebstahl der Motorräder: 1. und 4. Oktober 2010
  • Tattag: 5. November 2010
  • Details: Vespa und Yamaha gestohlen; Juweliergeschäft; Routine im Geschäft; vier Männer; Tür offenlassen; Tresor hinter dem Tresen; Vandalismus; alles kurz und klein schlagen; netter Kommentar eines Paares; Überfall dauert nur zwei Minuten; toller Abschluss: "Scheiße!" Rudi: "Tja, das können wir getrost so stehen lassen!"
  • Zitate: „So schnell ändern sich die Dinge!“ / „Ganz schön voll!“ / „Vielleicht gibt's ja was umsonst!“ / toller Abschluss: „Scheiße!“ (Mitarbeiter vom Juweliergeschäft nach vergeblicher Verfolgung der Täter) - „Tja, das können wir getrost so stehen lassen!“ (Rudi im Anschluss nach dem Film)
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Dunja Bengsch, Ingeborg Krabbe, Thomas Kylau
  • Status: ungeklärt
  • Belohnung: wird nicht erwähnt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Bonn - Fahndung nach den Mördern eines neugeborenen Kindes; 15. Juli 2011; A 61 bei Peppendorf-Ost
  • SF 2: Kripo Siegen - Fahndung nach Sprengstofftäter; Geldautomaten; Lage auskundschaften; Lunte legen und Automaten sprengen; Überwachungskamera; regionaler Täter; Bohrer von Aldi-Nord

Geklärt: Der Fall wird in der Sendung vom 27.02.2013 erneut aufgegriffen, da es neue Bilder zu dem Fall gibt, u.a. wird von einem silbernen Audi mit (gefälschtem) Segeberger Kennzeichen berichtet. Dieses Update sah eine Zeugin, die sich daraufhin bei der Polizei meldete, sodass der Fall, nunmehr als Filmfall im FF 1 der Sendung vom 18.11.2015 nochmals aufgegriffen wird. Durch die erneute Ausstrahlung des Falles und den daraus resultierenden Hinweisen konnte Iztok Hartmut O. am 26. November 2015 in einer Lagerhalle in Hamburg festgenommen und im Juli des darauffolgenden Jahres zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und zehn Monaten verurteilt werden.
Quelle: Lange Haft für „Gasmann“ - Siegener Zeitung vom 13. Juni 2016.

XY-Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • keine gelösten Fälle

Erste Ergebnisse

Sex-Täter bald hinter Gittern?

Wieder war "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwochabend die meistgesehene Sendung. Trotz Urlaubszeit hielten 4,84 Mio. Zuschauer (18,8 Prozent Marktanteil) der TV-Fahndung im ZDF die Treue. Das könnte sich auf einen der Fälle besonders auswirken. Denn Phantombilder werden den Vergewaltigern von Jüterbog vielleicht zum Verhängnis. Die beiden Männer setzten eine Frau - vermutlich mit K.o.-Tropfen - außer Gefecht und bereiteten ihr eine Horrornacht. Mehrere XY-Zuschauer wollen die Männer jetzt auf den Zeichnungen erkannt haben.

Die zuständige Kripo in Potsdam ist dabei, diese neuen Spuren zu überprüfen. Besonders ein Hinweis hörte sich für Oberkommissarin Katrin Laurisch, die den Fall in der Sendung präsentierte, sehr viel versprechend an. Der Hinweisgeber will die Beiden zusammen gesehen haben und konnte sogar Angaben zu ihrem möglichen Aufenthaltsort machen.


Interessante Hinweise gingen auch für die Kripo Siegen ein. Der Fall: Ein unbekannter Mann sprengt Geldautomaten, um an den Inhalt zu kommen. Schwerpunkt der Taten ist Siegen. Und in dieser Gegend vermutet die Kripo auch den Täter. Auch diesem Fall erhielt sie Hinweise auf konkrete Personen, die dem Täter ähnlich sehen sollen. Seine Statur ist recht markant: dicker Bauch, kräftige Schultern, dünne Beine.


Erstaunlich ruhig hingegen blieb es bei einem Fall aus der Nähe von Bonn. Ein Baby war kurz nach der Geburt getötet und dann an der Raststätte Peppenhoven-Ost unter einen LKW gelegt worden. Hier hofft die Kripo Bonn weiter auf Zeugen, die dazu Beobachtungen gemacht haben.

(Quelle: ZDF)

Bemerkungen

  • Rudi erstmals mit Brille zu sehen.
  • Sehr brutale Filmfälle.
  • Kein Update und keine gelösten Fälle.
  • Regionaler Schwerpunkt im Köln-Bonner Raum.
  • Lustige Rudi-Einleitung zu Filmfall 6: „... Und wenn diese Fahrzeuge reden könnten, dann hätten die einiges zu erzählen.“

Vorige Sendung: Sendung vom 04.07.2012

Nächste Sendung: Sendung vom 05.09.2012

zurück zur Sendungsübersicht