Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 14. Oktober 2020 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 31.05.2007

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Mord an Sieglinde H. (Spielstubenmord)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Gotha
  • Beamter im Studio: Hauptkommissar Jens Büchner
  • Tattag: Sonntag, 28. Januar 2007, gegen 16:30 Uhr
  • Tatort: Gotha-West, Coburger Platz
  • Details: Spielhallenaufsicht; Opfer wirkt bedrückt; Tat auf Überwachungsvideo festgehalten; Opfer wehrt sich nicht; brutal erschossen
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Musik: "Komm ich zeig' dir meine Welt" (Olaf Berger)
  • Darsteller: Hartmut Kunze, Bengt Oberhof, Wilm Roil, Christian Tompos, Michaela Wolko
  • Belohnung: 3.000 €
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raubüberfall auf Pelzgeschäft (Pelzräuber Hamburg)

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Hamburg
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Karsten Serfahrs
  • Tattag: Mittwoch, 9. August 2006, gegen 10:00 Uhr
  • Tatort: Hamburg, Papenburger Straße
  • Details: Pelzgeschäft; gegenüberliegender Friseur hetzt Hund auf die Täter;
  • Tatverdächtig: vier unbekannte Männer
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Sebastian Sash, Alexandra Schnaubelt, Martina Schölzhorn
  • Belohnung: nicht bekannt
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Doppelmord an Som und Tuc (Thaimord Hof)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hof
  • Beamter im Studio: Polizeirat Dieter Haubner
  • Tattag: Freitag, 9. Juni 2006
  • Tatort: Alsenberger Straße, Wohnung der Opfer
  • Details: zwei Thai-Prostituierte; Modellwohnungen; Tatmotiv: Aggressionen; Fußball-WM: Eröffnungsspiel Deutschland-Costa Rica. Das Spiel ging 4:2 für Deutschland aus. - Quelle: DFB.de
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann
  • Zitat: „Ach jaa! Heute spielt Deutschland gegen Costa Rica, die WM fängt ja an“.
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Soogi Kang, Ramona Lex, Anh Tuyet
  • Belohnung: 10.000 €
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Preis

Inhalt

  • Kandidatin: Pia M.
  • Details: Interview mit Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble, dem Schirmherr des XY-Preises; Kandidatin arbeitet auf Campingplatz; Mann verschwindet mit zwei Jungen im Wohnwagen; Vorhänge zugezogen; Zeugen melden Beobachtung; Kinder nackt im Wohnwagen versteckt; Vergewaltigung verhindert; vorbestrafter Mann verhaftet.
  • Zitate:Da hinten ist ein Mann mit zwei Jungen. Ich glaube, das stimmt etwas nicht.“
  • Darsteller: Thomas Kollhoff

Versuchte Vergewaltigung und Vergewaltigung (Donau Skater)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Ulm
  • Kommissarin im Studio: Judith Wolf
  • Tattag: 11. November 2006; Versuchte Vergewaltigung gegen 19:00 Uhr; Vergewaltigung gegen 20:00 Uhr
  • Tatort: Versuchte Vergewaltigung in Neu-Ulm; Vergewaltigung in Ulm
  • Details: 19 Uhr: Eine junge Frau läuft bei beginnender Dämmerung ihre übliche Joggingrunde entlang der Donau. Nach kurzer Zeit trifft sie auf einen Inline-Skater, der in kurzem Abstand hinter ihr herfährt. Der Mann stürzt sich plötzlich auf die 22-Jährige, beide gehen zu Boden. Doch die junge Frau setzt sich zur Wehr und schreit aus vollem Halse. Der Mann entfernt sich. Die Joggerin kommt mit dem Schrecken davon. Wenig später läuft eine zweite Joggerin in unmittelbarer Nähe die Donau entlang - diesmal in Ulm. Auch sie trifft auf den Inline-Skater, doch zunächst fährt der Mann an ihr vorbei. Kurz darauf jedoch greift er sie an und schlägt mit einer Glasflasche auf die 28-Jährige ein. Dann vergewaltigt er sie auf dem Fußgängerweg. Anschließend zerrt er die völlig geschockte Frau zu einem Gebüsch, wo er erneut über sie herfällt. Erst dann lässt er von seinem Opfer ab.
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Musik: "Love's Divine" (Seal) / "Smooth" (Santana feat. Rob Thomas)
  • Darstellerin: Theresa Tschira
  • Belohnung: 3.000 €
  • Bewertung: **
  • Status: geklärt

Nachspiel

Am 2. Juni 2007, nur zwei Tage nach der Ausstrahlung in XY, konnte der Tatverdächtige in Ulm festgenommen werden. Er hatte wieder eine Frau überfallen, die sich allerdings so heftig wehrte, dass er von ihr abließ. Ein Zeuge nahm auf dem Fahrrad die Verfolgung auf und unterrichtete per Handy die Polizei über den Fluchtweg. Wenig später klickten die Handschellen. Der mutige Zeuge wurde in der Sendung vom 30.08.2007 von der Kripo Ulm für dem XY-Preis vorgeschlagen und der Vergewaltiger auf Inlineskates muss sechs Jahre ins Gefängnis. - Quelle: Augsburger Allgemeine.de vom 08.November 2007.

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: XY International für die Kapo Zürich - Fahndung nach Aliaksandr C., Petru Nicolae T., und Sergej K.; ihnen wird, zusammen mit zwei unbekannten Mittätern, der Mord an dem Libanesen Miri A. in einer Asybewerber-Unterkunft in Wettingen vorgeworfen; Sie besuchten das spätere Opfer; es kam zum Streit um Geld. Die stark verweste Leiche wurde später von einem Landwirt in einem Maisfeld im Kanton Aargau gefunden.
  • SF 2: Kripo Heilbronn - Mord an der Polizistin Michèle K. und versuchter Mord an ihrem Kollegen am 25.04.2007 auf dem nördlichen Parkplatz der Theresienwiese in Heilbronn. Video vom Tatort und Fahndung nach möglichen Zeugen zur Tatzeit. Fragen zum Verbleib der geraubten Dienstwaffen Heckler & Koch Modell 2000 und Handschellen Clejuso; Interview mit Rainer Kasecker (Leiter Polizeiliche Führungsakademie Münster) über Polizistenmorde; Die ungewöhnlich hohe Belohnung von 100.000 € wurde zum Teil von Firmen und Privatleuten zur Verfügung gestellt. - Dieser Mord ist auch FF 4 in der Sendung vom 28.05.2008.

Geklärt: Am 11. Juli 2018 wurde die Hauptbeschuldigte im NSU-Prozess, Beate Z., in München zu lebenslanger Haft verurteilt. Die besondere Schwere der Schuld wurde festgestellt.

XY Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • FF 1 der vorherigen Sendung: Der versuchte Raubmord an einer Prostituierten durch K.O.-Tropfen in Köln wurde durch das hohe Mitteilungsbedürfnis des Täters geklärt. Zum Verhängnis wurden dem Mann letztendlich die ganzen Details, die er über sich erzählt hatte. Ein Polizist aus Augsburg und zwei JVA-Angestellte aus München hatten die XY-Sendung gesehen und erkannten ihn. Der Mann, ein 20-jähriger Russe, sitzt zum Zeitpunkt der Sendung nämlich bereits in München wegen Drogenschmuggel in U-Haft und hat die Tat in Köln inzwischen gestanden.
  • SF 1 der Sendung vom 19.04.2007: Die Kripo Augsburg meldet einen Erfolg in der Fahndung nach einem unfallflüchtigem Autofahrer. Dieser hatte bei Untermeitingen mit seinem PKW die 41-jährige Bettina H. erfasst. Sie starb noch an der Unfallstelle. Zwei Mitwisser meldeten sich nach der Sendung bei der Polizei und ein 21-jähriger Mann, der bei dem Unfall unter Alkoholeinfluss gestanden haben soll, konnte anschließend verhaftet werden.
  • SF 4 der Sendung vom 09.02.2006 / Update der Sendung vom 19.04.2007: Einem von mehreren Kripodienststellen gesuchten achtfachen Serienbankräuber wurde der Fahndungsdruck zu groß und der Mann aus Bingen stellte sich der Polizei.

Bemerkungen

  • Interview mit Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble, dem Schirmherr des XY-Preises und Vorstellung einer Anwärterin.

Vorherige Sendung: Sendung vom 10.05.2007

Nächste Sendung: Sendung vom 05.07.2007

zurück zur Sendungsübersicht