Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 10. Februar 2021 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 11.01.2007

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Tresorknacker überfällt Supermarkt

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Saarbrücken
  • Beamter im Studio: Heinz Steuer
  • Tatzeit: 03. Juni 2006, nach 6:00 Uhr
  • Tatort: Supermarkt in Merchweiler, Quierschieder Straße
  • Details: Supermarkt im Saarland; Angestellter fällt Mann mit Müllsack auf; Täter mit Damenstrumpfhose maskiert; brachiale Gewalt; sperrt Angestellte ein und schweißt Tresor auf
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann mit einem Schnauzbart
  • Zitate: „Hast du den gesehen?“ / „So! Die Bananen sind heute im Sonderangebot. Ich hol mal schnell das Etikettiergerät, ja?“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Salvatore Pascale, Christoph Wettstein
  • Belohnung: 2.000 €
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raubüberfall auf Ehepaar im Wohnhaus

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Nürnberg
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Ralf Lindbüchl
  • Tattag: 05. August 2006
  • Details: gelernter Zahntechniker aus Nürnberg; mit Handel von Dentallegierungen selbstständig gemacht; Geschäfte werden von zu Hause abgewickelt; Tresor der höchsten Sicherheitsstufe
  • Tatverdächtig: zwei unbekannte Männer
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Axel Meinhardt
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Willi B.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Stuttgart
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Reinhold Pink
  • Tatzeit: 24. Oktober 2006, zwischen 16:30 und 18:00 Uhr
  • Tatort: Stuttgart-Rot, Bretzfelder Straße
  • Details: Rentner lebt zurückgezogen in Stuttgart; zweimal am Tag Anrufe der Söhne; Täter klingelt im Haus an der falschen Tür; 5-Liter-Rotweinflasche mit Apfelmost gefüllt; schwerer Schlag auf den Kopf; gefesselt und geknebelt; vermutlich gestorben, als Sohn anruft; Täter nimmt Schlüssel mit; kommt wieder, um weitere Beute zu holen; wird von Nachbarin gesehen; kann aber flüchten, bevor anderer Sohn die Leiche entdeckt; mutmaßliches Zufallsopfer; mysteriös.
  • Zitat: „Ich sag ja: Die Rentner von heute! Asche ohne Ende.“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Felix Decker, Karin Engelhard, Torsten Hoffmann, Manfred Rudolph
  • Belohnung: 2.000 €
  • Bewertung: **
  • Status: geklärt

Nachspiel

Ein DNA-Test überführt einen 21-jährigen Mann, der bereits wegen anderer Delikte vorbestraft war. Er hatte längere Zeit vor der Tat die Bekanntschaft des Opfers geschlossen.

Link zum Urteil (10 Jahre): Verurteilung wegen Raubmordes an einem 85-jährigen Rentner rechtskräftig - Fachanwalt vom 02. September 2008.

Auflösung in der Sendung vom 15.11.2007.

Vergewaltigungsserie

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Freiburg/Breisgau
  • Beamter im Studio: Oberkommissar Michael Tietze
  • Details: erste Taten 1996 in Recklinghausen; später über 500 km entfernt im Raum Freiburg; Täter hat lange Haare; DNA vorhanden; schlägt in 11 Jahren sieben Mal zu; nennt sich "Markus Schneider"; Steigerung der Brutalität; weitere Taten befürchtet.
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann, zwei Phantombilder werden gezeigt, ein aktuelles und eines von 1996
  • Zitat: „Ich kenn' dich!“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Viola Aigner (vormals Viola Thaller), Maxi-Marlen Fleischmann, Ronald Hansch, Erna Ibrahimagic, Johannes Jung, Sylvia Weikert
  • Belohnung: 5.500 €
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Emsland - Fahndung nach Betrüger-Pärchen Sandra B. und Björn T. wegen Zechprellerei, Kreditkartenbetrugs und Unterschlagung von Autos; 200 Straftaten; möglicherweise mit zwei Jack Russell-Hunden unterwegs; zuletzt in einem silbernen VW Golf mit Euskirchener Kennzeichen in Fulda gesehen; Gesamtschaden mindestens 150.000 €.

Update: Es gingen zwar mehrere Hinweise auf den Aufenthaltsort des Pärchens in Hessen ein, aber die Polizei kam leider zu spät. Auch die Täter hatten die Sendung gesehen und waren Hals über Kopf aufgebrochen, vermutlich nach Italien. In der Folgesendung wurde daher erneut nach ihnen gefahndet.

  • SF 2: BKA Wiesbaden - Kinderpornografie im Internet; unbekanntes junges Mädchen im Kinderzimmer missbraucht und fotografiert; Belohnung 5.000 €.

Teilweise geklärt: Durch einen Hinweis konnte am Tag nach der Sendung ein 13-jähriges Mädchen aus Nordrhein-Westfalen identifiziert werden. Daraufhin wurden Anschlussermittlungen zur Tataufklärung eingeleitet. Darüber wird auch in der Folgesendung berichtet.

Quelle: BKA: Die Staatsanwaltschaft Gießen und das Bundeskriminalamt teilen mit: Öffentlichkeitsfahndung führt zum Erfolg - unbekanntes Mädchen identifiziert - Presseportal.de vom 12. Januar 2007.

  • SF 3: Kripo München - Fahndung nach unbekanntem Serienräuber - von Boulevardpresse "der Schießer" genannt; soll mindestens neun Überfälle auf Banken und Supermärkte verübt haben; bei drei Überfällen mit Revolver geschossen; Video der Überwachungskamera; 60 - 75 Jahre alter Täter mit Hut, Brille und heller Jacke mit blauen Querstreifen; insgesamt 6.000 € Belohnung.

Geklärt: Der Gesuchte konnte aufgrund eines Zuschauerhinweises nach der XY-Sendung festgenommen werden. Der 66-jährige Mann aus Südtirol kam seit September 2004 immer nur für die neun Überfälle nach München. Bekanntgabe in der Sendung vom 19.04.2007.

XY Update:

  • FF 3 der Sendung vom 12.01.2006: Entführung und sexueller Missbrauch eines neunjährigen Mädchens in Dresden; Tom Jährig vom LKA Sachsen im Studio zeigt zwei Phantombilder.

XY Gelöst:

  • FF 1 der Sendung vom 23.03.2006: Ein damals erst 17-jähriger Mann gesteht bei der Kripo Krefeld den Mord an Bernd K. vor der Gaststätte Zoo. Seine Begründung: Er habe Bernd angeblich gar nicht gekannt und mit jemandem verwechselt, mit dem er kurz zuvor Streit hatte.

Bemerkungen

  • Nach Vorspann ist im Studio ein Tresorknacker bei der Arbeit zu sehen
  • im Filmfall 1 falsche Einblendung am Anfang: "Meschweiler" statt Merchweiler, aber Michael sagt es gleichzeitig richtig.
  • in FF 1-3 viel zu schnelle Kamerafahrten
  • Studiofall Kinderpornografie

Vorherige Sendung: Sendung vom 07.12.2006

Nächste Sendung: Sendung vom 22.02.2007

zurück zur Sendungsübersicht