Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 14. Oktober 2020 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 13.01.2010

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Vergewaltigung ("Verwahrloster Polo")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Dortmund
  • Beamtin im Studio: Kriminalhauptkommissarin Sandra Achnitz
  • Tatzeit: 18. Januar 2009, gegen 10:00 Uhr
  • Details: 30-jährige dreifache Mutter; Freundin hat sich ein neues Auto gekauft; planen am Wochenende feiern zu gehen; organisiert Babysitterin; kommt am nächsten Morgen heim; vergisst Brötchen im Taxi; beschließt zu Fuß zum nächsten Bäcker zu gehen; wird von einem fremden Mann abgepasst und überwältigt; Messer; Todesangst; Parkplatz; merhfach vergewaltigt; dreckiger, stickiger Wagen; Babysitterin macht sich Sorgen; Polizei benachrichtigt; Opfer erscheint gegen 18:00 Uhr zu Hause; schwer traumatisiert; Phantombild; Wagen des Täters ist total heruntergekommen; glaubt am 17. Mai 2009 dem Täter zu begegnen; noch heute in psychiatrischer Behandlung
  • Zitat: „Dann machen wir Dortmund unsicher!“
  • Darsteller: Kirstin Fischer, Julia Henkel, Jörg Rühl, Tine Voggesser, Bettina Zech
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Belohnung: 2.000 €
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raubüberfall auf Juwelier ("Raub an Goldschmied")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bochum
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Guido Meng
  • Tattag: 25. April 2009, kurz vor 10:15 Uhr
  • Tatort: Bochum, Hattinger Straße
  • Details: Ehepaar; beide Goldschmiede; Lebenswerk zerstört; seit 50 Jahren gibt es an der Hattinger Straße in Bochum ein Juweliergeschäft; seit 10 Jahren in Besitz des Ehepaares; selbstständig; viele Stammkunden; führen ein Fotoarchiv mit allen von ihnen hergestellten Schmuckstücken; wichtiger Ansatzpunkt; Ehemann allein im Juwelier; zwei Männer betreten das Juweliergeschäft; schlagen Ehemann nieder; wird gefesselt; Passanten bemerken nichts; Alarm; Täter flüchten zu Fuß; Beute: mehrere 10.000€; Phantombild;
  • Zitate: „Dann machen Sie den gleichen Ring nochmal!“
  • Darsteller: Stefan Lehnen, Susu Padotzke, Anne Stegmann
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Musik: "Stadt" (Cassandra Steen feat. Adel Tawil)
  • Belohnung: 1.500 €
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Prävention

Inhalt

  • Dienststelle: Staatsanwaltschaft Aurich
  • Beamter im Studio: Dr. Tobias Kappelmann
  • Tattag: nicht vorhanden
  • Details: im Jahr 2008 fast 900.000 Fälle von Betrug; jeden Tag etwa über 2.460 Fälle; darunter stark vertreten: der Wechselfallenbetrug; Zauberkünstler Jörg Alexander demonstriert Betrugsmasche; 200 € in kleinen Scheinen; möchte die kleinen Scheine in zwei 100 € gewechselt haben; verwirrt die Kassiererin durch häufige Änderung seiner Wünsche; behält einen Teil seines Geldes bei sich; Kassiererin verlässt sich auf die Angaben des Täters ohne nachzuzählen; psychologischer Trick; verliert die Übersicht; Verwirrspiel;
  • Zitate: „Wir haben hier so ein bisschen die Atmosphäre eines Tante-Emma-Ladens..“ (Rudi Cerne)
  • Darstellerin: Giulia Richter
  • Bewertung: *

Nachspiel

Raubüberfall in Wohnung ("Die Umzugskiste")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Berlin
  • Beamter im Studio: Kriminaloberkommissar Dennis Schulz
  • Tattag: 21. Juli 2009
  • Details: 26-jährige Sekretärin hilft ihrer Chefin bei einem Umzug; Freund der Chefin zieht in deren Wohnung; dort auch die Büroräume der Firma untergebracht; Chefin verlängert ihren Urlaub; Sekretärin von da an eine Woche allein im Büro; hört merkwürdige Geräusche; doch nur Putzfrau; unbekannter Mann klingelt; gibt sich als Umzugshelfer aus; Umzugskiste; Kampf; 26-Jährige flüchtet in Nebenraum; Täter öffnet Komplizen die Tür; sprechen russisch; klauen Tresor; sieht am Abend die zwei Täter auf der Straße; diesmal zu dritt; Foto des Fahrrads; Täter konnten flüchten; Phantombilder;
  • Zitate: „Etwas durch den Wind ist der Gute!“
  • Darsteller: Fritzi Eichhorn, Ronald Hansch, Matthias Rödder, Sonja Wondra
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Belohnung: keine Angaben
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an älterer Dame ("Gärtnermord")

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Hamburg
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Torsten Hermann
  • Tattag: 22. Mai 2009
  • Tatort: Siebenbrüderweide 21, Hamburg-Wilhelmsburg
  • Details: Hamburg-Wilhelmsburg; 79-jährige Jutta A.; reiselustig, oft mit Enkel Reisen unternommen; seit vielen Jahren verwitwet; überfordert mit der Pflege von Haus und Garten; ist für jede Hilfe dankbar; in der dritten Maiwoche 2009 tut sich plötzlich etwas in dem verwilderten Garten der 79-Jährigen; zwei Gartenarbeiter tauchen plötzlich in ihrem Garten auf; hat wohl Hilfe von zwei fremden Männern angenommen; werden an mehreren Tagen dort gesehen, auch von den Nachbarn; Kaffeekränzchen am Tattag geplant; ihre beiden Helfer werden an diesem Tag nicht auf ihrem Grundstück gesehen; Opfer erscheint nicht wie vereinbart; Freunde machen sich Sorgen; wird von Freunden gegen 20:00 Uhr tot aufgefunden; kein natürlicher Tod; Würgemale; Kampfspuren; Rekonstruktion der Tat; Opfer hat sich versucht zu wehren; keine Chance gehabt; keine professionellen Gärtner; Phantombilder;
  • Tatverdächtig: zwei unbekannte männliche "reisende Handwerker"
  • Zitate: „Das ist der sonnigste Platz, da wollte ich schon immer eine Gartenbank!“
  • Darsteller: Doris Gallart, Hildegard Linden, Regine Lutz, Christian Mey, Christiane Rücker
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Belohnung: 5.000 €
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die beiden Männer, die der 79-Jährigen bei der Gartenarbeit halfen und von denen höchstwahrscheinlich einer von beiden auch für den Mord an der alten Dame verantwortlich ist, konnten in den folgenden Jahren weder identifiziert noch festgenommen werden. Die Ermittlungen wurden erfolglos eingestellt.

Nach neun Jahren ohne nennenswerte Entwicklungen in dem Mordfall, im Jahr 2018, erreichte die Kripo ein vielversprechender Hinweis - bei XY in der Sendung vom 28.03.2018, obwohl der Mord an der 79-Jährigen in der Sendung nicht thematisiert worden ist. Die Anruferin machte konkrete Angaben zu einem möglichen Tatverdächtigen, ist jedoch anonym geblieben. Die Kripo weiß über diese Anruferin nur, dass sie polnische Staatsangehörige ist und offensichtlich regelmäßig XY schaut. Die Anruferin wird schließlich in der Sendung vom 04.07.2018 gebeten, sich erneut mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Nach dem Appell des Kommissars bei XY hatte sich die Tippgeberin tatsächlich erneut bei den Ermittlern gemeldet. Oberkommissar Andreas Petrat hat sich nach der Sendung ausführlich mit ihr unterhalten. Anscheinend konnten die Angaben der Anruferin der Kripo schlussendlich nicht weiterhelfen. Im April 2020 gilt der Mordfall weiterhin als ungeklärt. Der Mord an Jutta A. bleibt somit weiterhin ungesühnt, doch da Mord nicht verjährt, besteht weiterhin eine winzige Hoffnung, den Täter irgendwann für dieses Kapitalverbrechen vor Gericht stellen zu können.

XY-Prävention

Inhalt

  • Dienststelle: BKA Wiesbaden
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Mirko Manske
  • Tattag: nicht vorhanden
  • Details: Phishing und Geldwäsche; Zahlen; Internetkriminalität; Computerexperte; Trojaner; Bankdaten abzapfen; Jobvermittlung; alle freuen sich zu früh; Provision von 5 % (100€) per Code zahlen; nach Mail Rückruf; dann aber annehmen; 5 000 €; lauter Nummern weiterleiten; mehrfach umgeleitet; dann kommt Polizei; Millionenbeute; Verdächtiger wurde festgenommen; danach Vorbeugung
  • Zitate: „Der sieht gut aus! Schick' ihm mal 'ne Mail!“
  • Darsteller: Norbert Heckner, Roberto Martinez Martinez, Simon Pearce, Judith Toth, Thomas Winter
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Bewertung: *

Nachspiel

Rasender Bankräuber

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Saarland
  • Beamter im Studio: Kriminalkommissar Thomas Bauer
  • 1. Tattag: 02. Oktober 2006
  • 2. Tattag: 24. Januar 2007
  • Details: Audi 80; etwa 15 Jahre alt; in bestem Zustand; fast schon Oldtimer; Autoliebhaber; Ortsmitte; Sparkasse-Filiale; noch zwei Mitarbeiter in der Bank; Täter stürmt maskiert in die Bank; vorher ausgekundschaftet; etwa 25 bis 30 Jahre alt; Kassierer löst Alarm aus; Zeitschloss beim Tresor; Beute: mehrere 10.000 €; 4 Monate später macht sich Täter im Wald an Kennzeichen zu schaffen; zweimal dieselbe Filiale; traumatisiert; Versicherungsfachmann kennt sich gut mit Autos aus; sieht Wagen des Täters; rast davon mit hoher Geschwindigkeit; "MZG IO 51";
  • Zitate: „Ohne gerade Zähne keine Karriere als Popstar!“
  • Darsteller: Carola Bambas, Kai Bronisch, Tommy Schwimmer
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Belohnung: keine Angaben
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Leer - Wechselfallenbetrug: Täter verübt Betrugsmasche fünfmal an einem Tag; 12. September 2009; dreimal war der Täter erfolgreich; bei zwei Taten blieb es bei einem Versuch; u. a. Kiosk und Fast-Food-Laden; gute Bilder einer Überwachungskamera; 25-30 Jahre alt; eher der südländische Typ; spricht akzentfreies Deutsch; angeblich Wohnort in Köln;

XY-Update:

  • kein XY-Update

XY-Gelöst:

  • keine gelösten Fälle

Erste Erkenntnisse:

Räuber aus Bochum in Haft?

- Vielversprechender Hinweis zur Januar-Sendung


Kriminalhauptkommissar Guido Meng hat vielleicht den alles entscheidenden Hinweis erhalten - ein XY-Anrufer ist sich sicher, den Räuber aus Bochum auf dem gezeigten Phantombild erkannt zu haben. Und nicht nur das: Der Gesuchte soll tatsächlich schon hinter Gitter sitzen.

Die Kripo Bochum wird diesem vielversprechenden Hinweis schnellstmöglich nachgehen - und mit ein wenig Glück könnte dieser Fall in der nächsten XY-Ausgabe schon als "geklärt" deklariert werden.


Auch Oberkommissar Dennis Schulz aus Berlin hat vielleicht den alles entscheidenden Tipp erhalten. Er suchte ebenfalls zwei Räuber, die eine Firma überfallen hatten. Während des Überfalls wurde einer der Täter "Vladimir" genannt. Von ihm gibt es ein Phantombild.

Ein XY-Zuschauer ist sich sicher, den Gesuchten erkannt zu haben. Auf den ersten Blick stimmt alles. Der Mann sieht dem Phantombild ähnlich und Vladimir heißt er auch. Es wird jetzt Aufgabe der Berliner Kripo sein, der Sache nachzugehen.


Einen besonders brutalen Fall stellte Hauptkommissarin Sandra Achnitz aus Dortmund dem XY-Publikum vor. Ein auffallend ungepflegter Mann hatte im Januar 2009 eine junge Mutter auf brutalste Weise vergewaltigt.

Bis heute kann die Frau nicht über die Tat sprechen, so traumatisiert ist sie noch. "Wir können uns vor Hinweisen kaum retten," sagte Sandra Achnitz nach der Sendung. "Es wartet unglaublich viel Arbeit auf uns.“

(Quelle: ZDF)

Bemerkungen

  • Sendung begann 13 Minuten später (Erdbeben in Haiti) und wird zum ersten Mal wiederholt (23.35 Uhr auf ZDF neo).
  • Kärtchen - Falschgeld: Spektakulärer Beginn - Zauberei!
  • Zauberer im Studio - Vorschau auf erste XY-Prävention
  • Gleich zwei Autos zum Vergleich im Studio


Vorherige Sendung: Sendung vom 09.12.2009

Nächste Sendung: Sendung vom 03.02.2010

zurück zur Sendungsübersicht